Förderprojekte

Fachforum Michael Ende zum 90. Geburtstag

Kinder- und Jugendliteratur

Fachforum Michael Ende zum 90. Geburtstag

Zur Aktualität eines weltliterarischen Klassikers

Veranstaltungstermin

14. November 2019

Veranstaltungsort

Schelfenhaus in Volkach

Ort

Volkach

Veranstalter

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Verlagshaus Thienemann-Esslinger

Förderer

Waldemar-Bonsels-Stiftung

Michael Endes 90. Geburtstag hat von verschiedenen Seiten aus dazu geführt, das Jahr 2019 zum Michael Ende-Jahr zu erklären. Bereits 2018 hat die Verfilmung des unsterblichen deutschen Kinderbuchklassikers über Jim Knopf und Lukas, den Lokmotivführer, dem Autor eine neue Aufmerksamkeit verschafft. Eine seinerzeit sehr fortschrittliche, aufklärerisch-entmythologisierende und zugleich humorvolle Märchenerzählung verändert sich zu einer, zwischen Ernst und Sentimentalität pendelnden filmischen Fantasy-Adaption,die dem Mythischen wieder Raum verschafft. Eine signifikante Widerspiegelung des Zeitenwandels!

Ebenso haben Buchprojekte, wie Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe (2019), weitererzählt von Wieland Freund, Jubiläums- und Schmuckausgaben der Unendlichen Geschichte (2019), illustriert von Sebastian Meschenmoser, neue Hörbuchausgaben, Vertonungen von Endes Texten, Gedicht- und Lied-Anthologien, eine neue Biografie von Charlotte Roth mit dem Titel Die ganze Welt ist eine große Geschichte und wir spielen darin mit (2019) sowie die wissenschaftliche Auseinandersetzung zum Thema Michael Ende neu entdecken: Was Jim Knopf, Momo und Die unendliche Geschichte Erwachsenen zu sagen haben (2018) von Hans-Heino Ewers allesamt Michael Endes unveränderte Aktualität erwiesen. Der realistisch-phantastische „Märchen-Roman“ über Momo und die Zeitdiebe ist in seinen politischen Aussagen durch die Entwicklung der letzten Jahrzehnte eher noch bekräftigt worden. Angesichts der Popularität von Fantasy in Literatur, Film und Computerspiel gewinnt Die unendliche Geschichte mit ihrer kritischen Einschätzung aller Remythisierungen zunehmend an Bedeutung. Beide Werke stehen am Beginn des zweiten Aufstiegs der Fantasy-Literatur im späten 20. Jahrhundert und markieren zugleich einen ihrer literarischen Höhepunkte.

 

Das gemeinsamt mit dem Verlagshaus Thienemann-Esslinger am 14. November 2019 im Schelfenhaus in Volkach von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur organisierte 7. Fachforum mit dem Titel "Michael Ende zum 90. Geburstag. Zur Aktualität eines weltliterarischen Klassikers" soll Anlass eines Austauschs und einer Begegnungsplattform für LehrerInnen, LiteraturvermittlerInnen, Germanistik-Studierende, LiebhaberInnen und FreundInnen der Kinder- und Jugendliteratur zu den Werken Michael Endes sein. Erfahrungen belegen, dass die Werke Michael Endes bei jungen wie älteren LeserInnen immer noch geschätzt werden. Umfragen unter Lehramts-undGermanistik-Studierenden haben ergeben, dass nahezu alle „ihren“ Ende gelesen haben. Darüber hinaus gilt es, insbesondere Endes Romane als Schullektüre zu reaktivieren, was dazu dienen kann, die SchülerInnen für die oft versteckten politischen Inhalte ihrer Fantasy-Lieblingslektüre zu sensibilisieren.


Eine Anmeldung zum Fachforum "Michael Ende zum 90. Geburstag. Zur Aktualität eines weltliterarischen Klassikers" ist bis zum 7. November 2019 per E-Mail möglich: 
info(at)akademie-kjl.de 

 

© Flyer-Coverbild: Sebastian Meschenmoser