Waldemar Bonsels

Werke

Waldemar Bonsels erfolgreichste literarische Schaffensphase war zweifellos seine Zeit in Bayern. Hier entstand – in den 1920er bis 1940er Jahren – ein Großteil seines umfangreichen Gesamtwerks, das neben zahlreichen Romanen auch Erzählungen, Reisbücher, Schauspiele, Märchen, Gedichte sowie diverse Vorworte zu Märchen- und Gedichtsammlungen und Aufsätze einschließt.

Dank Bonsels Erzählkraft erreichten seine Bücher meist hohe Auflagen. So wurde er in Deutschland zu einem der meistgelesenen Autoren seiner Zeit. Obwohl oft nachgedruckt sind viele Werke Bonsels heute nur noch antiquarisch erhältlich. Seine Aufsätze sind fast vollständig verschwunden, da sie ursprünglich in Zeitschriften erschienen sind, die es größtenteils nicht mehr gibt.

Bonsels Gesamtwerk

Unter dem Titel "Waldemar Bonsels. Das Gesamtwerk" finden interessierte Leser eine von Rose-Marie Bonsels herausgegebene repräsentative Auswahl an Romanen, Märchen und Erzählungen des Autors in zehn Bänden, die 1992 bei DVA erschienen ist.

Bonsels Bestseller

Bonsels internationaler Kinderbuchklassiker "Die Biene Maja und ihre Abenteuer" ist bis heute im Buchhandel erhältlich; der Titel wird - in Übersetzungen in verschiedene Sprachen - weltweit gelesen.

Im Jahr 2007 brachte der DVA eine Neuauflage mit Originalillustrationen von Waltraud und Ottmar Frick; zuletzt erschien 2012 bei DVA eine von Frauke Nahrgang bearbeitete und Verena Körting illustrierte Jubiläumsausgabe.

Himmelsvolk

Bonsels Werke im antiqarischen Buchhandel

Die Bedeutung und Popularität des Autors Bonsels lässt sich an dem großen Angebot antiquarischer Bücher ablesen. Hier eine Liste seiner Werke geordnet nach dem Jahr ihrer Erstauflage:

  • Mein Austritt aus der Baseler Missions-Industrie und seine Gründe (1904)
  • Ave vita morituri te salutant (1906)
  • Frühling. Ein Schauspiel in vier Aufzügen (1907)
  • Kyrie eleison (1908)
  • Das Feuer. Dichtungen (1910)
  • Die Toten des ewigen Krieges (späterer Titel: Wartalun. Eine Schlossgeschichte) (1911)
  • Die Biene Maja und ihre Abenteuer. Ein Roman für Kinder (1912)
  • Kanonier Grimbarts Kriegsberichte (1915)
  • Himmelsvolk. Ein Märchen von Blumen, Tieren und Gott (1915)
  • Die Heimat des Todes. Empfindsame Kriegsberichte (1916)
  • Indienfahrt (1916)
  • Der Pfarrer von Norby. Eine dramatische Dirchtung (1916)
  • Menschenwege. Aus den Notizen eines Vagabunden (1917)
  • Don Juan. Eine epische Dichtung (1919)
  • Eros und die Evangelien. Aus den Notizen eines Vagabunden (1921)
  • Weihnachtsspiel. Eine Dichtung (1922)
  • Narren und Helden. Aus den Notizen eines Vagabunden (1923)
  • Die schönsten Märchen der Brüder Grimm (Herausgeber und Vorwort) (1925)
  • Mario und die Tiere (1928)
  • Tausend und eine Nacht. Arabische Erzählungen (Mitherausgeber und Vorwort) (1928)
  • Mario und Gisela (1930)
  • Tage der Kindheit (1931)
  • Der Reiter in der Wüste. Eine Amerikafahrt (1935)
  • Der nicht gespielte Film (1936)
  • Marios Heimkehr (1936)
  • Die Reise um das Herz (1938)
  • Die klingende Schale. Märchenbilder und Traumgestalten (1940)
  • Der Hüter der Schwelle. Von Weisheit und Liebe in der Geisteswelt des Novalis (Herausgeber und Vorwort) (1941)
  • Dositos. Ein mythischer Bericht aus der Zeitenwende (1943)
  • Mortimer. Der Getriebene der dunklen Pflicht (1946)
  • Runen und Wahrzeichen (1947)