Die Biene Maja

Buch

"Die Biene Maja und ihre Abenteuer. Ein Roman für Kinder" 

Das Buch, in dem sich Waldemar Bonsels vornahm, die Erlebnisse der kleinen Maja mit den "grossen blanken Augen" und den "zarten Flügeln" zu erzählen, erschien 1912 in dem Berliner Verlag Schuster & Loeffler. Der genaue Veröffentlichungstermin ist nicht bekannt.

Bereits in den 1920er Jahren wurde der Roman zu einem Bestseller, der zudem in gleichem Jahrzehnt auch verfilmt wurde. Unter den zwischen 1915 und 1940 meistgelesenen Büchern in Deutschland steht Bonsels Titel an vierter Stelle. Das Buch wurde bis heute in mehr als 40 Sprachen übersetzt; allein die deutschsprachige Ausgabe wurde über zwei Millionen Mal verkauft. Aufgrund seiner Langlebigkeit, seiner Popularität und seiner literarischen Qualitäten zählt "Die Biene Maja und ihre Abenteuer" heute zu den Klassikern der Kinder- und Jugendliteratur.

Inhalt des Buches

Die neugierige und wissensdurstige Honigbiene Maja verlässt bei ihrem ersten Flug am Tag nach ihrem Schlüpfen den Bienenstock. Der Alltag einer Honigbiene gefällt ihr nicht; sie will lieber die Welt kennen lernen. Sie wohnt hinfort in einem Baumloch. Auf ihren Ausflügen begegnet sie verschiedenen Tieren und gerät einmal in das Netz einer Kreuzspinne, aus dem sie von einem Mistkäfer wieder befreit wird. In den Begegnungen mit Insekten und anderen Tieren lernt sie deren Eigenheiten kennen und hört Verschiedenes über den Menschen.

Eines Nachts begegnet sie einem märchenhaften Elfen, der Majas größten Wunsch, den Menschen kennen zu lernen, erfüllt. Die Biene Maja gerät schließlich in die Gefangenschaft der Hornissen, aus der sie durch Mut und List entkommen kann. Sie fliegt zurück zu ihrem Bienenstock und warnt diesen vor dem Angriff der Hornissen. Durch Majas Warnung wird der Angriff der Hornissen abgewehrt und Maja zur Beraterin der Bienenkönigin ernannt.

Bonsels Kinderbuchklassiker

Der Bestseller "Die Biene Maja und ihre Abenteuer" ist bis heute im Buchhandel erhältlich. Der Titel wurde bisher weltweit in rund 40 Sprachen übersetzt, zuletzt ins Hindi. Die Übersetzungen sowie die Neuauflagen erhalten ausführliche Besprechungen in den Medien. 


Im Jahr 2007 publizierte der DVA eine 
Neuauflage des internationalen Kinderbuchklassikers mit 44 farbigen Originalillustrationen von Waltraud und Ottmar Frick.

 
Waldemar Bonsels Märchen von der "Biene Maja und ihren Abenteuern" hat nicht nur die Kinderherzen in der ganzen Welt erobert, auch als Erwachsener entzieht man sich schwer dem Charme und der Poesie, mit denen Bonsels seine Biene Maja die abenteuerlichsten Geschichten erleben lässt. Ein modernes Märchen - ebenbürtig den klassischen an die Seite zu stellen.
Der Tagesspiegel


Mit Maja erleben wir die Abenteuer eines Bienchens und ihre Begegnung mit Schmetterlingen, mit Grashüpfern und Käfern, ihre Gefangenschaft bei einer Spinne, eine Schlacht zwischen Bienen und Hornissen, und zwischendurch viel märchenhaftes Geschehen. Die Geschichte der Biene Maja ist in Amerika, Japan, Indien genauso beliebt wie in Deutschland.                 
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Zuletzt erschien 2012 bei DVA eine von Frauke Nahrgang bearbeitete und Verena Körting illustrierte Jubiläumsausgabe