Die Biene Maja

Merchandising

Merchandising-Produkte rund um Biene Maja

Bereits in den 1920er Jahren wurde damit begonnen, die Popularität der Biene Maja für andere Produkte zu nutzen. Das Produktspektrum war dabei enorm: 1927 kam ein Würfelspiel mit dem Namen "Die Biene Maja" auf den Markt. 1948 erhielt Waldemar Bonsels ein Fahrrad als Gegenleistung für die Benutzung des Namens "Biene Maja" für einen Fenchelhonig der Firma Oskar Sarhage.

Die Zeichentrickserie in den 1970er Jahren initiierte nicht nur einen Medienverbund mit Comics, Malbüchern und Hörspielkassetten zur Biene Maja, sondern auch einen Produktverbund mit etwa 15 verschiedenen Produktgruppen und annähernd 200 Produkten. Auf Joghurtbechern, Bonbontüten, Schulranzen und vielem mehr war und ist die Zeichentrickfigur zu sehen.

Die Rechte für Merchandising der Biene Maja liegen beim Studio 100 Media GmbH.

Studio 100 Media GmbH
Sapporobogen 6-8
D-80637 München

Telefon: +49 (0)89 960 855 0
Telefax: +49 (0)89 960 855 466
E-Mal: info(at)studio100media.com