Förderprojekte

Bürgervorlesung Bilder zu Klassikern

Wissenschaftsförderung

Vom 26. Oktober 2016 bis zum 8. Februar 2017 findet am Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität in Frankfurt am Main die von der Waldemar-Bonsels-Stiftung geförderte öffentliche Vorlesungsreihe "Bilder zu Klassikern – über Klassizität, Popularität und Aktualität von Illustration und Bilderbuchkunst" statt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Ute Dettmar und Dr. Claudia Maria Pecher widmet sich die interdisziplinär angelegte Ringvorlesung der Diskussion, welchen Anteil Bild- und Illustrationskunst an der Popularität von Kinderbüchern hat, wie und warum Bilderbücher zu Klassikern der Kinderliteratur geworden sind, und worin Faszination und Potential der Bildgeschichten bis heute liegen. LiteraturwissenschaftlerInnen, KünstlerInnen und LiteraturvermittlerInnen setzen sich mit Fragen der Ikonographie, (Inter-)Medialität und des Kulturtransfers aus historischer Perspektive, sowie im Kontext von Populärkultur, Parodie und Postmoderne auseinander und laden zur Diskussion über alte Klassiker und neue Bilder ein.

Die Ringvorlesung findet im Rahmen der Bürgeruniversität der Goethe-Universität Frankfurt am Main statt. Der Eintritt ist frei.

Begleitend zur Vorlesung zeigt das Heinrich-Hoffmann- & Struwwelpeter-Museum vom 28. Oktober 2016 bis zum 26. März 2017 die Ausstellung „Klassiker des Bilderbuchs.
Von Rotkäppchen bis Grüffelo!“, die von Studierenden des Instituts für Jugendbuchforschung in einem Seminar mit Museumsleiterin Beate Zekorn-von Bebenburg erarbeitet wurde.


Das Rabenbild auf dem Plakat/Flyer © Jonas Lauströer